Lernen Sie die Hanko-Family kennen | Roderik

Mittwoch, 27. Mai 2020

Wer ist Roderick?
Ein 35 jähriger Sportfanatiker aus Raamsdonksveer. Ich bin verrückt auf Filme und Fernsehreihen,
in Bezug auf Filme habe ich einen breiten Geschmack vom Klassiker bis zum Blockbuster und
ich gehe regelmäßig ins Kino. Auch game ich gern auf meiner PlayStation4, manchmal auch
online mit Freunden und Kollegen.
Eines meiner größten Hobbys ist Tennis spielen. Ich spiele in einer Mannschaft in der Tennisliga
und minimal einmal in der Woche wird Trainiert. An zwei Abenden in der Woche gebe ich
Tennisstunden in Raamsdonksveer. Leute etwas zu lehren macht mir unheimlich viel Spaß.
Es ist super zu sehen wie Leute, die anfangs noch nicht so gut Tennis spielen können, Riesen schritte
Fortschritte machen und immer besser werden!.

Weiter laufe ich gern. Zwar rekreativ, aber mein erster Wettlauf war der 5km-Singellauf in Breda
letztes Jahr zusammen mit dem Hanko-Team. Ich möchte gern am Marathon von New York
teilnehmen (denn meine Schwester wohnt in der Nähe von New York) oder jedenfalls am
Marathon von Rotterdam (meine Eltern kommen aus Rotterdam). Aber zunächst nehme ich
kommendes Jahr an dem 10km-Singellauf teil!.

 

Wie bist du bei Hanko gelandet?
Im dritten Jahr meiner Ausbildung an der Übersetzerakademie in Maastricht entdeckte ich,
dass das Fach eines Übersetzers eigentlich nicht zu mir passte. Nur übersetzen fand ich
einfach zu trockene Materie, meine Vorliebe gilt den Kundenkontakt und im Team kommerziell
tätig zu sein. Nachdem ich vor 8 Jahren mein Studium abgeschlossen habe, suchte ich
darum eine französischsprachig verkaufsorientierte Funktion.

Zunächst habe ich 4,5 Jahre mit großer Arbeitsfreude bei Exertis (IT Verteiler) in Dordrecht
gearbeitet und danach suchte ich eine neue Tätigkeit. Ich habe dann ein halbes Jahr in einem
Autoreifenunternehmen gearbeitet, aber der Autoreifenhandel war nichts für mich. Über einen
Recruiter wurde ich zu einem Gespräch bei Hanko eingeladen. Anfangs bin ich nicht darauf
eingegangen, weil ich der Ansicht war, keine Affinität zu den Produkten zu haben. Aber von
dem Recruiter verstand ich, dass Hanko sehr gern ein Gespräch mit mir haben wollte.
Beim ersten Gespräch verstanden wir uns auf Anhieb und ich fühlte mich dort zu Hause.

 

Woher kommt die Liebe für die französische Sprache?
Meine Eltern fuhren früher immer zu einem Campingplatz in Spanien. Unterwegs nach
Spanien hatten wir mal an einem Sonntag Reifenpanne und über eine Autowerkstatt in
der Nähe von Montpellier sind wir dann auf einem Campingplatz gelandet und weil
dieser Campingplatz nicht in dem ANWB-Führer stand, wurde dieser Campingplatz nur
von den Franzosen besucht. Das gefiel uns so gut, dass wir jedes Jahr zurückkamen.
Auf diese Weise habe ich dort spielend die französische Sprache gelernt und ich möchte
später etwas mit dieser Sprache machen. Nach der Realschule habe ich mich denn auch
bei der Übersetzerakademie angemeldet um Französisch zu studieren.

 

Was ist deine Funktion bei Hanko?
Ich bin vor 2 Jahren als Verkaufsassistent gestartet und ich habe mich inzwischen zum
Verkaufsmitarbeiter entwickelt, wobei mein Spezialbereich der französische Markt ist.

 

Wodurch macht die Arbeit dir soviel Spaß?
Die Hektik, die Abwechslung, viel Freiheit und sehr viel Kontakt mit den Kunden.
Ich beschäftige mich gern eingehend damit, wie wir die Kunden möglichst optimal helfen können.

Ich bin neu in der Branche und lerne jeden Tag wieder von meinen Kunden, Kollegen
und Lieferanten. Es gibt soviel zu lernen und zu entdecken, wobei ich in der Isolierbranche
erst die Spitze des Eisbergs entdeckt habe!

 

Worin liegt deine Kraft?
Ich bin sehr serviceorientiert, der Kunde geht bei mir immer vor. Weiter bin ich persönlich
sehr pünktlich und das trägt dazu bei dafür zu sorgen, dass der Kunde die richtige Lieferung
empfängt.

Was bedeutet die Hanko-Family für dich?
Ein Kleinunternehmen mit kurzen Linien und man hat direkten Kontakt zu den
Lagermitarbeitern bis zum Geschäftsführer. Jeder hat seinen eigenen Fachbereich
und er sorgt dafür, dass seine Aufgabe erledigt wird. Es ist ein gutes Team von
sympathischen Leuten mit der Leidenschaft für Isolation.

Die Kraft von Hanko ist auch, dass wir durch die kurzen Linien so schnell schalten können.

 

Was bedeutet Dedication for Insulation für dich?
Man setzt sich völlig für die Isolierung ein und Hingabe an Hanko und den Kunden. Wie
können wir unsere Kunden optimal bei technischen Problemen unterstützen.

Je mehr man über ein Product lernt, desto interessanter wird es. Super das Endergebnis zu sehen,
wie z.B. aus einem durch Hanko gelieferten Produkt ein solider gefertigter Luftkanal gefertigt wird.

 

Nichts vermissen?

Wenn Sie ständig informiert werden wollen, melden Sie sich an für unseren Newsletter. So bleiben Sie up-to-date über unsere neusten Produkte und Techniken und die beste Angebote!

Danke!
Sie haben sich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet.

 
Ich bin %NAME%. Wenn Sie mit mir sprechen möchten, rufen Sie mich an oder senden Sie mir eine E-Mail.
%TEL%.

Toestemming plaatsen cookies

Deze website maakt gebruik van functionele, statistische en social media & overige cookies. Als u wilt aanpassen welke cookies en scripts gebruikt mogen worden, kunt u hieronder uw instellingen wijzigen.

Meer informatie is beschikbaar in de privacy- en cookiestatement.